Ringvorlesung zu 'Rollenbilder: Frau und Mann in den Religionen' online

Die diesjährige Ringvorlesung bringt Theorie und Praxis ins Gespräch, wobei der Blick an jedem der Dienstagabende auf eine andere Religion gerichtet ist. Zum Oberthema von Frau und Mann in den Religionen fragen wir, was an der Unterscheidung der Menschheit in zwei Geschlechter theologisch und was kulturell geprägt ist. Wir möchten wissen, wie die verschiedenen Religionen mit der Geschlechterfrage umgehen. Welche Zuschreibungen und Gesetzgebungen finden sich in den heiligen Schriften? Welche gesellschaftlichen Rollen wurden und werden Männern und Frauen in den Religionsgemeinschaften zugewiesen? Und welche Fragen werden aktuell diskutiert? Gibt es in den Religionen Alternativen zum binären Modell der zwei Geschlechter? Welche Auswirkungen haben Geschlechterfragen auf Gottesvorstellungen – und umgekehrt?

P R O G R A M M

Di 3.3.2020 | 18.30 Uhr
Religionswissenschaft. PD Dr. Anna-Katharina Höpflinger (LMU München)

Di 10.3.2020 | 18.30 Uhr
Christentum. Prof. Dr. Silvia Schroer (Uni Bern) / Theologe Stefan Gasser-Kehl (Leiter von Männer-Seminaren)

Di 17.3.2020| 18.30 Uhr ABGESAGT
Islam. Prof. Dr. Fahimah Ulfat (Uni Tübingen)/ Imam Mustafa Memeti (Muslimischer Verein Bern)

Di 24.3.2020 | 18.30 Uhr ABGESAGT
Judentum. Dr. Valérie Rhein (Basel) / Rabbiner Michael Kohn (Jüdische Gemeinde Bern)

Di 21.4.2020 | 18.30 Uhr
Hinduismus. PD Dr. Frank Neubert (Uni Luzern) / Priester Sasikumar Tharmalingam & Priesterin Mala Jeyakumar (Tempelverein Saivanerikoodam Bern)

Di 28.4.2020 | 18.30 Uhr
Buddhismus. Prof. Dr. Karenina Kollmar-Paulenz (Uni Bern) / Stefan Lang (Dharmalehrer Bern)

Di 5.5.2020 | 18.30 Uhr
Transgender. Prof. Dr. Mathias Wirth (Uni Bern) / Leyla Jagiella (Anders ankommen – Vielfalt verstehen, Stuttgart)

Di 19.5.2020 | 18.30 Uhr
Steinzeit. Prof. Dr. Brigitte Röder (Uni Basel)

Di 26.5.2020 | 18.30 Uhr
Schlussveranstaltung. Studentische Beiträge.

Eine Kooperation der Universität Bern und dem Haus der Religionen.

Organisation und Moderation

Prof. Dr. Katharina Heyden (Universität Bern, Institut für historische Theologie, www.histtheol.unibe.ch,
katharina.heyden@theol.unibe.ch
)

Dr. Brigitta Rotach
(Haus der Religionen – Dialog der Kulturen, brigitta.rotach@haus-der-religionen.ch)